Boy Feil: Ostermoor

Boy Feil, 20111955 wurde in Bruns­büt­tel ein Junge geboren, der in Oster­moor aufwuchs: Boy Feil.  1969 wurde die Fam­i­lie im Zuge der Indus­triean­sied­lung aus­ge­siedelt und zog auf einen Hof nach Kro­n­prinzenkoog.  Die 14 Jahre Leben­szeit in Oster­moor haben offen­sichtlich zu ein­er sehr starken inneren Verbindung zu diesem Ort geführt.

Das Bewusst­sein dafür, woher man kommt, gepaart mit einem starken Wis­sens­drang und einem hoch entwick­el­ten Geschichtsin­ter­esse führten Boy Feil als Erwach­se­nen zu ein­er inten­siv­en wis­senschaftlichen Beschäf­ti­gung mit der Geschichte seines Heima­tortes.

Boy Feil war durch und durch Wis­senschaftler.  Das spiegelt sich deut­lich in seinen Forschun­gen zu Oster­moor wieder.  Um das so tun zu kön­nen, ist zwar die Liebe zur Heimat notwendig, hat Boy Feil aber nicht dazu gebracht, ein roman­tisch verk­lärtes Heimat­bild zu zeich­nen.  Das ist die eigentliche Leis­tung, die nicht hoch genug einzuschätzen ist.

Klaus Voll­graf, West­er­land, August 2014


Diese Seit­en sollen nicht nur seine Arbeit würdi­gen, son­dern auch das Andenken an Boy Feil aufrecht erhal­ten.  Er war es, der die Arbeit zu Oster­moors Geschichte sowie die Ahnen­forschung hin­sichtlich der Oster­moor­er Boien geleis­tet hat.

Damit dieses Werk nicht ver­loren geht, wird alt-ostermoor.de auch weit­er­hin redak­tionell und tech­nisch betreut wer­den.

Inhaltlich bleibt dabei alles beim Alten, lediglich der Auf­bau der Seit­en wurde Anfang 2014 mod­ernisiert:  Die über­sichtlichere Struk­tur und ein neues Design wer­den den Besuch­ern vielle­icht auf­fall­en.

Redak­tion, Feb­ru­ar 2014