1563: Brief der Kirchspiele Brunsbüttel und Eddelak an den dänischen König

Nach den Sturm­flu­ten von 1561 und 1563 ersuch­ten die Kirch­spie­le Bruns­büt­tel und Edde­lak den däni­schen König um den Bau eines Ver­bin­dungs­dei­ches zwi­schen Oster­moor und Büt­tel. Die­ser wur­de 1574 fer­tig gestellt – damit fand ein Kurio­sum sein (vor­läu­fi­ges) Ende.

„Durchluchtigster Grothmechtiger Koningk Durchluchtige Hochgeborne Fürsten vnnd Hern, Iuwe Kön. Maj. vnnd F. D. sindt vnse vnderdanigste, vnderdanige, plichtwillige vnnd gehorsame Denste nach allem flitt thouorn, Gnedigester Koningk, Gnedige Fürsten vnnd Hern, wy arme I. K. M. vnnd F. D. gehorsame vnderdane konen vnser hogenn Notturft vnnd anliggende Beschwerunge in aller vnderdanicheitt nicht vorholden, dat wy gar nicht twiffeln, idt werden desuluige in aller gnaden ingedenck sin, wat in desuluigen I. K. M. vnnd F. D. durch deren Rethe de Gestrengen Ernuhesten vnnd Erbaren, Hern Iohan Rantzou, Riddern vnnd Claweß Rantzouwen, Ambtmanne, des Dicks haluen vnnd in sonderheitt der Moerkhuelen, so by dem Ostermoere durch gewalt des Waters jungst vorschenen ein vnnd Sostigsten Iaer vp Iacobi ingereten, wy Supplicerennd in aller vnderdanigheit gelangen lathen, Vnnd oftwoll wy mit groter moie, Arbeide vnnd Beschwerunghe desuluen ingeretenn kulen wedder auergediektt, vnnd den Moer mit langen balcken wedderumme bepalett vnnd befestigett hedden, So heft dennoch dat water jungst den X February dieses LXIII lopenden Iars mit groter vngesthume vnnd gewalth desuluigen Mhoer wedder henwegh vnnd ingereten, vnnd denn Acker des Buerschoppes Ostermhoer mit soltem water erfullet vnnd beschedigtt, vnnd is der Moer gantz vpgereten, der gesthaltt, dat nicht allein der Buerschops Ostermoer vndergangk, Sonder ock der gantzen Carspell Brunßbuttell, Eddellake vnnd eine deele Marne grundlicher vorderff darvth tho besorgen vnnd ock gewißlich erfolgen, wo demsuluigen Auell nicht mit tidiger hulpe belegent worde. Daer idt mit der suluigen Khulen vnnd Moer solck ein gelegenheitt heft, dat desuluige gelegen is tho ende des Ostermoers an der Grentze twischen dem Lande Dithmarschen vnnd Wilstermarsch, vnnd erstreckett sick tho rugge umb de Carspell Brunsbuttell, Eddellake vnnd Marne, vnnd ock an denn Kudensehe, Vnnd is der mathen geschapen, dat wegen der depen vnnd losen grundt keine befestigungk einiges dicks dar tho vorsaten, Vnnd wen men schoen vp desuluighen Moer diken wolde, welckes doch vnmoglich, so is de grundt dochen so deep vnnd loeß, dat dat wather densuluigen Moer durchdrengtt vnnd alles weghnimpt. Nhu konnen auerst I. K. M. vnnd F. D. wy in aller vnderdanicheitt nicht vnangetögett lathen, dat ein einiger wegh, dardurch diesen Dingen geholpen werden moge, vorhanden, nemblich dat man buthen vp vnser siden vann der Butendicks grouen henauer nha dem Buttell, darsulfst ein hoch Butendick hartt kleiglandt vnnd grönschwartt einer themliken ferne van dem moer afgelegen, vorhanden, auerdike, vnnd bringhe de dicke mit dem Burschop Buttel thosamen. Dewile den I. K. M. vnnd F. D. vns Armen vnderdanen kein ander hulpe tho ersinden, vnnd de Dicke anderer gestaltt nicht wedderumb mogen befestigt werden, vnnd dithsuluige der Wilstermarsch nenen schaden gebertt, sondern vele mer mit dersuluigen framen lichtlich gescheen konde, vnnd der Dick darsulvst woll tho holden is, Vnnd wy sonsten mit vnsen Armen wiff vnnd kindern tho ewigen Vorderue van vnsem Acker vnnd Hufen in datt elende vnnd an den Bedelstaeff gedrungen vnnd geraden mothen. Derwegen is an I. K. M. vnnd F. D. als vnsern natürlichen Landesfürsten vnd Hern, tho denne wy vns aller gnade vnnd trostes vorsehen vnse vnderdenigste vnderdanighe vnnd demodige flehen vnnd Bidden vnnd anropen, vnse armen gelegenheitt in gnaden tho erwegen, vnnd tho bedencken, vnnd thogestaden vnnd heipen befordern, dat der Dick in maten, wo bauen gemelt, mit der Dorpschop Buttell thosamen gediektt vnnd vns in vnser vthersten nott vnnd anliggende vorholpen werden moghe, beuoraff, weill hir kein ander Ratt edder hulpe vorhanden, Oder aber dat I. K. M. vnnd F. D. in gnaden solcke gebreken, wo der dahen noch etliche mer dat der eine mer Dickes den der ander vp sine Acker hefftt, vorhanden, besichtigen, erwegen vnnd vp ander drechlike wege gedencken lathen vnnd vns Armen I. K. M. vnnd F. D. vnderdane in gnaden nicht vorlaten wolden, Darmit vns, vnsenn Armen wiff vnnd kindern vorholpen, vnnd I. K. M. vnnd F. D. mith vnse Arme liue vnnd gudern wy wedderumb deste stadtlicher denen mogen, Dat wertt I. K. M. vnnd F. D. Gadt der Almechtige rieklick belonhen, vnnd wy willen idt mit vnsern einigen gebede gegen desuluigen vnnd ock mit vnsen liue vnnd gude in aller vnderdanigheitt willich gerne vordenenn. Anno 63.

Iuwer K. M. vnnd fürstlichen durchluchticheit Vnderdanigste vnderdanige vnnd gehorsame vnderdane Ingeseten vnnd Inwaner der Carspell Brunßbuttell vnnd Eddelake.“


Quel­le

Urkun­den­buch zur Geschich­te des Lan­des Dith­mar­schen, Hrsg. A.L.J. Michel­sen, 1834, S. 284-285.

 Letz­te Ände­rung 14.3.2011